Nach­hal­tig­keit

Nachhaltigkeit – vom abstrakten Begriff zum bewussten Handeln

 

Kaum ein Schlagwort ist in den letzten Jahren so strapaziert worden, wie der Begriff „Nachhaltigkeit“. Für die einen heißt das, bewusster zu essen, die anderen steigen auf ein E-Auto um und wieder andere kaufen nur ökologisch hergestellte Klamotten. Alles gut. Letztlich geht es doch im Kern immer um eins: bewusster Handeln und langfristige Effekte erzielen auf das System, das man gerade im Blick hat.

Und jetzt kommen wir ins Spiel. Wir sind überzeugt: Gerade in der Organisations- und Personalentwicklung ist es wichtig, nachhaltig zu denken und zu arbeiten.

Wie machen wir das?
Häufig sind bspw. Trainings oder Workshops punktuelle Veranstaltungen, die manchmal sogar an den Bedürfnissen der Teilnehmenden vorbeigehen. Dann heißt es nach der Veranstaltung: „War nett.“ Und es geht weiter mit business as usual.
Daher arbeiten wir anders.

Wir stellen die richtigen Fragen.

Ein paar Beispiele für unser Nachhaltigkeitshandeln in Workshops und Trainings:

 

Vorbereitende Analysen und Initiativen

Lieber führen wir noch ein zusätzliches Gespräch mit unserem Kunden, um genau zu analysieren, worum es eigentlich geht. Wir nehmen an Projektsitzungen mit Entscheidern teil, führen Interviews im Vorfeld und stellen auch unbequeme Fragen. Wir besprechen, was erreicht werden soll, wo es hingeht, was genau nach der Maßnahme anders sein soll. Erst danach machen wir Ihnen einen Vorschlag für ein passendes Format. Wenn möglich erproben und pilotieren wir gemeinsam mit Ihnen. Immer mit dem Ziel, das Bestmögliche für Sie und Ihr Anliegen zu (er-)finden.

Drei unserer vielen Vorbereitungsinitiativen für Trainings und Workshops

Je nach Thema, Passung und Kunde arbeiten wir vor und nach einer Maßnahme „blended“.

Wir vernetzten Menschen.

Unsere Nachhaltigkeitsarbeit in der Präsenzveranstaltung vor Ort z.B. im Workshop oder Training

Wir sind von Beginn an im Vollkontakt mit den Teilnehmenden. Wir hören zu, um ihre „Painpoints“ nicht nur zu erkennen, sondern auch passende Lösungsideen zu entwickeln.

Wir stellen die richtigen Fragen, auch nach Hindernissen. Wir bewegen nicht nur im Kopf, sondern auch im Herz. Haltung ist hier das Stichwort. Die innere Haltung und Einstellung zu einem Thema reflektieren wir gemeinsam. Unterstützen dabei, andere Perspektiven einzunehmen. Das tun wir auch oft ganz real und in Bewegung.

Wir vermitteln, was uns überzeugt, überzeugend. Wir machen den Nutzen des Themas klar und knüpfen direkt an die Arbeitsrealität der Teilnehmenden an. „Was genau ist für Sie hilfreich?“ oder „Was heißt das für Sie persönlich?“, sind Fragen, die wir häufig mit den Teilnehmenden besprechen und bearbeiten.

Wir arbeiten stärkenorientiert. Dabei richten wir den Fokus auf die vorhandenen Potenziale der Mitarbeitenden, damit diese ausgebaut und besser genutzt werden können. Wir wollen Stärken stärken. Denn schließlich entscheidet die Persönlichkeit eines Menschen darüber, wie er mit sich selbst und anderen umgeht und somit auch über seinen beruflichen und privaten Erfolg.

Am Ende beschreibt das Team seine „Hausaufgaben“ und jeder Einzelne seine individuellen Vorhaben und Experimente für die Zukunft, passend zum Thema, Kontext und System.

Wir vernetzen Menschen – auch nach unseren Workshops. Wir bringen sie zusammen in Tandems, Patenkonzepten und Peergroups. Wichtig ist uns die erfolgreiche Verankerung dessen, was dem Einzelnen wichtig ist, im Alltag.

Wir vermitteln, was uns überzeugt, überzeugend.

Substanzielle Nachbereitung

Auch hier bringen wir unsere langjährigen Erfahrungen ein, um es unseren Kunden zu ermöglichen, das Erarbeitete im Alltag zu leben. Ein paar Beispiele aus unserem Repertoire:

Kurz: Uns ist wichtig, dass sich auch langfristig an Ihrer beruflichen Situation und in Ihrer Organisation etwas verbessert.

Und das waren nur ein paar unserer Nachhaltigkeitsstrategien für Workshops und Trainings. Bei längerfristigen OE-Projekten ist die Liste nochmal länger.

Sprechen Sie uns an! Wir reden drüber!

Das könnte Sie auch interessieren
so.komm Blog Staerken Staerken Kopfloser Mann Mittel

21.03.2018

Stär­ken stär­ken

Im Zentrum unserer Arbeit steht der stärkenorientierte Blick auf die Dinge. Wir sind davon überzeugt: Jeder kann...

20.03.2018

Agi­li­tät ent­steht im Kopf

Agilität. Digitale Transformation. VUCA. Arbeitswelt 4.0. New Work. Erst mal raus mit den Buzz-Words. Kommen wir dann...